Direkt zum Inhalt

Am Puls

Gedanken zum Denken

Kulturwandel

Treffend formuliert – ein Schild in der Altstadt von Klausen, Südtirol – © Dieter Herzmann
Treffend formuliert – ein Schild in der Altstadt von Klausen, Südtirol – © Dieter Herzmann
«Gewohnte Denkmuster abstreifen und gemeinsam Unerprobtes wagen. Arbeiten geht auch anders. Auf Augenhöhe, selbstbestimmt und für einen guten Sinn & Zweck.»

Das sind Worte, in diesem Fall von von meiner Tochter Vera, die von «jungen und alten Wilden» formuliert werden, die sich nicht nur in der Arbeitswelt mit dem Kulturwandel beschäftigen. Nebst all unseren Anstrengungen technische Hilfsmittel weiterzuentwickeln, uns Methoden, Taktiken und Organisationsformen auszudenken, ist als Handlungsfundament vor allem eines wichtig: Die Einstellung, die Haltung, die wir in allem Denken und Tun an den Tag legen. Und dies hat sehr viel mit freier Entfaltung, der Offenheit für Inspiration, kraftvoller Kreativität, dem Zusammentragen und wieder Verwerfen, dem Mut zu veränderter Perspektive, dem Zulassen von Fremdem, der Resonanz und vor allem mit unserem Gefühl zu tun.

Grenzen gesprengt und Brücken gebaut. Kultur eben. Durchaus mit mehr Bauch|fühlen als Hirn|denken.

Machen ist wie Denken, nur krasser.

Harald Welzer

So ist es in jedem Fall bereichernd, bekannte Gefilde zu verlassen und sich auf das vermeintlich Andersartige einzulassen, auszuprobieren und spielerisch damit umzugehen. Die Erfahrung zeigt, dass sich damit der Blick auf Bekanntes wandelt und sich ein Veränderungsprozess anstossen lässt, der durchaus in eine Verwandlung (Metamorphose) münden kann.

Sich mal darauf einlassen – fünf Tipps

DAS•UN•DENKBARE•TUN. – Eine Keynote, einen Workshop oder eine Show vom Illusionisten Philipp Oberlohr aus Wien erleben. Mit dem Ex-Theologen in die Versuchskultur eintauchen. You are part of The Game!

Für die Arbeitswelt von morgen. – Wertvolle Lesetipps von Vera Herzmann, die sich intensiv mit Organisationsentwicklung, Selbstorganisation, Holacracy und Kulturwandel beschäftigt.

Sich dem Begriff «Resonanz» von einer anderen Seite nähern. – Ein zweitägiger Kurs von Peter Roth und Christian Zehnder im Obertoggenburg zum Thema «Schwingung, Klang und Resonanz». Anlehnungen an die Quantenphysik inbegriffen.

Wirksame Hilfe zur Entspannung und Harmonisierung von Körper und Geist. – Jin Shin Jyutsu Praktiker verwenden die eigenen Hände als «Starthilfekabel», um die Energiebatterien wieder aufzuladen.
EntdeckenErlebenBewegen.

Corporate Culture Jam. – Das etwas agilere Jahresforum für Unternehmenskultur im Januar 2021 zu Gast bei Creaholic in Biel.