Direkt zum Inhalt
Erfolgsgeschichte

Appenzeller Druckerei – «Wölzgott automatisiert» mit Enfocus Switch

Personen zeigen auf Monitor
Dass die Appenzeller Druckerei ihren Slogan lebt, beweist sie einmal mehr im Projekt mit Topix. Interne und externe Prozesse sollen verschlankt und beschleunigt werden. Dank Enfocus Switch und viel Know-how beider Parteien geht’s in Herisau – und Appenzell – nun «wädli»* vorwärts.
Nicolas Nater | 28. April 2022

Man kennt sie, die Appenzeller: Ein gewieftes Völklein, gesegnet mit einer wunderschönen Landschaft, gelebtem Brauchtum und einer gehörigen Portion Innovationsgeist: «Wölzgott innovativ» eben, wie der Slogan der Appenzeller Druckerei.

Dass dies nicht nur hohle Worte sind, sondern handfest in die Tat umgesetzt wird, beweist ein Projekt der Appenzeller Druckerei, dem Zusammenschluss der Akzidenzdruckbereiche einiger Traditionsfirmen: Druckerei Appenzeller Volksfreund (seit 1875), Appenzeller Medienhaus (seit 1837), Bischofberger Druck AG + Kunz-Druck & Co. AG, Toggenburger Druckerei.

«Liegeschäden»

Viele Druckbetriebe kennen das: Träge Abläufe und lange Liegezeiten der Aufträge zwischen den Abteilungen. So liegt ein Druckauftrag potenziell stundenlang auf Schreibtischen, beispielsweise vor der Datenablage oder vor dem Gut-zum-Druck-Versand. Diese Problematik wollte die Appenzeller Druckerei aus Herisau umfassend angehen, um nicht nur Zeit und Geld zu sparen, sondern auch den Service am Kunden voranzutreiben. Mit diesem Anspruch kontaktierte das Team um Christof Chapuis (Leitung Marketing und Verkauf) und Marc Allmendinger (Leitung Druckvorstufe und Digitaldruck) die Spezialisten von Topix. Man traf sich zu Workshops, tauschte Ideen und Anforderungen aus und merkte schnell, dass die «Chemie stimmt». Äusserst hilfreich war dabei die Vorarbeit des Teams der Appenzeller Druckerei, das seine Ideen frühzeitig auf Flipcharts zeichnerisch festgehalten hatte. Schnell war klar: Es lässt sich mit Enfocus Switch einiges schlanker und effizienter gestalten, die Anforderungen können zügig und werthaltig umgesetzt werden.

Besser, schneller, stärker – unternehmensweit

Enfocus Switch funktioniert sehr ähnlich wie die Arbeitsweise der Appenzeller Druckerei selbst. Zwar ist Herisau, der Hauptsitz der Firmengruppe und Zentrum des Firmenschaffens. Es können jedoch verschiedene Prozesse aus der Unternehmensgruppe nahtlos in die Enfocus Switch Workflows eingebunden werden. So nutzt die Toggenburger Druckerei den exakt gleichen Gut-zum-Druck-Workflow, erhält dank dessen Intelligenz und der hervorragenden Arbeit des Webteams in Herisau aber für den Mailversand ein eigenes Design zugespielt. Hier sind Einsatzideen gefordert, ganz nach dem Motto: «The sky is the limit». Die Abläufe lassen sich also dank dem Topix-Know-how problemlos individualisieren und das Investment der Automatisierungsmaschinerie in Herisau dem ganzen Firmenverbund zugänglich machen.

GzD-Workflow
Der Gut-zum-Druck-Workflow aus Enfocus Switch, der vorab das Druck-PDF aufs Endformat beschneidet und nach der Freigabe einen Report per E-Mail verschickt.

 

Service am Kunden

Ein sehr zentraler Prozess-Teilnehmer ist der Kunde selbst, der dank dem Einsatz von Enfocus Switch und dessen PDF Review Modul direkt in den Gut-zum-Druck-Prozess eingebunden werden kann. Anstatt grosse PDFs runterzuladen und dann per E-Mail freizugeben, klickt der Kunde nach der Sichtung im Browser einfach auf einen Button und die Arbeit ist erledigt. Dank der integralen Workflows von Enfocus Switch können alle Beteiligten, verschiedene Standorte und sogar Kunden direkt von einem schlankeren, angenehmeren und zeitsparenden Prozess profitieren.

«Macht wirklich Spass mit Enfocus Switch zu arbeiten. Es läuft viel schneller und zuverlässiger als unser alter Workflow. Auch sparen wir enorm Zeit, da wir immer gleich das automatisiert und zentral produzierte Druck-PDF verwenden können. Ich bin sehr zufrieden.»

Marc Allmendinger, Leitung Druckvorstufe und Digitaldruck

Keine Zeitungsente

Die Druckerei Appenzeller Volksfreund nutzt das in Herisau betriebene Enfocus Switch wiederum ganz anders. Felix Eberlein (Zeitungsvorstufe) bildete gemeinsam mit Nicolas Nater (Projektleiter Topix) einen bestehenden Archivierungsprozess eines abzulösenden Systems ab und konnte diesen dank den Funktionen in Enfocus Switch erweitern und praktisch komplett automatisieren. Es sind keine händischen Eingriffe mehr notwendig, alles passiert automatisch im Hintergrund und die Vorstufe in Appenzell kann ihre Zeit für wichtigere Arbeiten einsetzen als PDFs zusammenzusammeln, zu verschicken und zu archivieren.

«Switch mit PitStop Server ist sehr leistungsfähig und arbeitet zuverlässig. Unsere Prozesse sind einiges schneller als vor der Einführung der Workflows.»

Felix Eberlein, Zeitungsvorstufe

Lust auf mehr

Die aktuellen Workflows gestalten bereits verschiedene Prozesse schlanker und effizienter für die Druckereien, Vorstufenabteilungen und Kunden. Doch das Ende der Nutzungsmöglichkeiten von Enfocus Switch ist noch lange nicht erreicht.

«Wir haben in den Workshops sofort gespürt, dass Topix unsere Anliegen verstanden hat. Wenn die Chemie stimmt, dann ist es eine Freude, gemeinsam Projekte umzusetzen. Wir werden das Potential der Automatisierungsmaschinerie in der Firmengruppe sicherlich ausbauen.»

Christof Chapuis, Leitung Marketing und Verkauf

Zu Beginn der Projektphase, in der das Projektteam Appenzeller Druckerei und Topix die Köpfe zusammensteckten, lag der Fokus auf dem Ablösen eines Media-Asset-Management-Systems und die vollständige Automatisierung des Datenhandlings direkt gesteuert aus der ERP-Lösung uTraxx. Dessen Priorität wurde zugunsten der beschriebenen Workflows sowie einem internen Preflight-Workflow zurückgestuft. Denn wenn in Workshops und bei den Projektteilnehmern die Chemie stimmt und der Austausch freundschaftlich und offen ist, so wie ihn die Appenzeller Druckerei und die Topix eben pflegen, entstehen neue Ideen und Wünsche.

Workflow Skizze
Grafisches Gewerbe eben: Selbst die Skizzen sind bunt und hübsch gezeichnet, hier für einen internen Preflight-Workflow.

 

Und wenn die ersten Teile der Produktion mal automatisiert sind, bekommt man schnell Lust auf mehr – ganz nach dem Satz des französischen Autors François Rabelais: «Der Appetit kommt beim Essen». Das heisst, nicht nur die etwas zurückgestellten Ideen können nun in Angriff genommen werden, sondern weitere Ideen werden entwickelt und die Prozesse weiter verschlankt. Die Appenzeller Druckerei hat sich durch die intelligenten Prozessautomatisierungen auf Basis von Enfocus Switch Freiräume geschaffen, so dass der Service am Kunden und beratende Dienstleistungen mehr Platz hat.

*) wädli = schnell, geschwind
Einen Sprachführer mit weiteren Appenzeller Dialekt Ausdrücken und viel Wissenswertes zum Appenzellerland finden Sie in diesem PDF von Appenzellerland Tourismus AI
 

Kunde

Logo Appenzeller Druckerei

Appenzeller Druckerei AG
Kasernenstrasse 64
9100 Herisau
www.adag.ch

Aufgabe
  • Gut-zum-Druck-Prozess automatisieren
  • Internes Preflight für Verkauf Innendienst
  • Abbildung und Verbesserung bestehender Abläufe
  • Ablösung MAM-System
  • Datenablage automatisieren
Lösung
  • Installation von Enfocus Switch und PitStop Server
  • Installation, Konfiguration und Integration des PDF Review Moduls auf bestehendem Webserver
  • Konzeption und Umsetzung gemeinsam erarbeiteter Workflows
  • Beratung zur effizienteren Gestaltung der Prozesse
  • Schulung und Instruktion der Mitarbeitenden zur selbständigen Erstellung neuer Workflows
  • Second-Level-Support
Kundenvorteile
  • Betreuung durch einen geografisch nahen, zertifizierten Integrationspartner für Enfocus Switch und PitStop Server
  • Berater und Techniker mit langjähriger Erfahrung, aktuellstem Expertenwissen und direktem Kontakt zu Spezialisten bei den Herstellern
  • Ein Ansprechpartner für Konzeption, Planung, Projektmanagement, Beschaffung, Installation, Konfiguration, Integration, Instruktion, Inbetriebnahme, Second-Level-Support
  • Flexible, partnerschaftliche Unterstützung bei Neben- und Folgeprojekten
Projektablauf
  • Installation der Lösung: Juli 2021
  • Einführung und Schulung: Oktober 2021
  • Inbetriebnahme erster Workflows: November 2021
  • Inbetriebnahme grosser GzD-Workflow: Februar 2022
Installierte Software    
  • Enfocus Switch (Workflow-Automatisierung und -Steuerung)
  • Enfocus PitStop Server (Preflight)
  • Enfocus PDF Review Modul (digitaler Gut-zum-Druck zur PDF-Ansicht und -Freigabe im Browser)
Integrierte Software    
  • Adobe CC Produktepalette
 
Promo Banner

Enfocus Switch gibts noch bis zum 30. Mai 2022 in einem äusserst attraktiven «Production Bundle» 

Darin enthalten sind:
- PitStop Server
- Switch Core Engine
- Switch Konfigurator-Modul
- Switch Metadaten-Modul
- eine Lizenz für PitStop Pro

Profitieren Sie im Bundle von einem Preisvorteil bis zu CHF 1'500.00 inkl. MWST.

Rufen Sie jetzt an oder melden Sie sich per E-Mail.

 

Mehr Inhalte zu